Die globale Pandemie hat das Reisen nachhaltig beeinflusst und die Nachfrage nach Tools beschleunigt, die dazu beitragen können, das Vertrauen der Verbraucher in das Reisen wiederherzustellen, die Sicherheit zu stärken und Loyalität aufzubauen.

Für digitale Reisevermarkter erfordert die Erfüllung dieser neuen Bedürfnisse und Erwartungen die Verbesserung der traditionellen Verbraucherreise durch kontaktlose Innovationen und personalisierte Kontaktpunkte.

Laut einer neuen Umfrage von Appnovation, einer globalen Digitalagentur, die digitale Erfahrung und Design, Technologie und Strategie kombiniert, hält rund die Hälfte der Verbraucher zwischen 25 und 54 Jahren digitale Erfahrungen für sehr wichtig sowie für Gesundheit und Sicherheit ist eine Top-Überlegung.

SkiftX sprach mit Anton Morrison, Vice President für User Experience und Design bei Appnovation, darüber, wie Ziel- und Hotelunternehmen diese Daten nutzen können, um kundenorientierte digitale Geschäftslösungen zu entwickeln.

Weiterlesen Alaska Airlines verbietet 14 Passagiere, die keine Masken tragen

Die von uns durchgeführten Untersuchungen haben gezeigt, dass sich die Verbraucher schnell verändern. Daher versuchen wir, einigen unserer Kunden dabei zu helfen, ihre Probleme anhand einer Design-Thinking-Methode und -Mentalität zu durchdenken “, sagte Morrison. „Anstatt über große digitale Transformationen nachzudenken, setzen wir Probleme durch eine menschlichere Linse und suchen nach Wegen, um die Erfahrungen schneller zu verbessern.“
Diese fünf menschenzentrierten digitalen Strategien können Reisevermarktern helfen, die Erholung im Jahr 2021 und darüber hinaus zu steuern:

1. GESUNDHEIT UND SICHERHEIT PRIORISIEREN

Untersuchungen zeigen, dass Menschen bereit sind zu reisen, solange sie sich sicher fühlen. Während Richtlinien zur sozialen Distanzierung und Warnmeldungen als wichtige Maßnahmen anerkannt werden, denen alle Marken und Unternehmen folgen sollten, erwarten die Verbraucher, dass technologiebasierte Dienste genutzt werden, um zusätzliche Sicherheits- und Vorsichtsmaßnahmen zu treffen.

„Aus Sicht des User Experience Designs müssen wir uns fragen: Wie können wir Menschen helfen, sich beim Reisen sicher zu fühlen? Was müssen sie über die Orte wissen, an die sie reisen?

Wie können wir helfen, die benötigten Informationen zu liefern, damit sie sicher reisen können? “ Sagte Morrison. „Einige Menschen sind jetzt bereit zu reisen, andere werden erst reisen, wenn ein Impfstoff weiter verbreitet ist. Wir sollten sie nicht ignorieren, aber wir sollten darüber nachdenken, was sie brauchen, um ihre Reisen viel weiter im Voraus zu planen. Sie sind wirklich die gleichen Benutzer, haben jedoch aus Sicht der digitalen Reise sehr unterschiedliche Anforderungen. “

Die Umfrage von Appnovation ergab, dass etwas mehr als die Hälfte aller Verbraucher mit Sensor- und Gestenerkennung und berührungsloser Technologie völlig zufrieden sind. Morrison schlug vor, dass Best Practices aus anderen Branchen dazu beitragen können, Lösungen zu finden, die den Bedarf der Reisebranche an berührungslosen Kundenreisen decken.

Weiterlesen Sinn machen für das Wyndham Destinations-Travel + Leisure Deal

„In der Gesundheitsbranche war das Wachstum der Telegesundheitsdienste im vergangenen Jahr phänomenal“, sagte Morrison. „Es könnte eine Anwendung für die Reisebranche geben, zum Beispiel in Verbindung mit Einheimischen. Sie könnten ein digitales Live-Reiseerlebnis mit jemandem erleben, der die Perspektive eines Einheimischen bietet. Dies bietet den gleichen Sicherheitsvorteil wie Telemedizinbesuche. “

2. DENKEN SIE LOKAL UND AGIL

Anstatt Reisende mit konkurrierenden Nachrichten zu überschwemmen, müssen lokale, staatliche und nationale Zielmarketingorganisationen (DMOs) Wege finden, um die Nachrichten der anderen zu ergänzen und ihre Marketingtaktiken zu harmonisieren.

Sie müssen auch ihr Publikum erweitern, um lokale Community-Mitglieder, den ersten Markt, der die Attraktionen eines Reiseziels inmitten der heutigen Erholungslandschaft erlebt, oder traditionelle Reisende einzubeziehen.

„Es geht darum, Wege zu finden, um die Daten zu teilen, die Analyse zu teilen und das Verständnis für die gesamte Infrastruktur der DMOs zu teilen“, sagte Morrison. „Es geht nicht nur um Marketing. Es geht darum, Gespräche über das Ziel in sozialen Medien zu ermöglichen und Kampagnen zu erstellen, mit denen Einheimische und Reisende ihre eigenen Botschaften und Erfahrungen austauschen können. Sie können die Community aktivieren, indem Sie die Einheimischen aktivieren, um Teil der Konversation und der Stimme des Ziels zu sein. Das Entwerfen für diese mehreren Anwendungsfälle erfordert eine andere Denkweise. “

Appnovation konzentriert sich auf die Verwendung einer agilen Test- und Lernmethode, die sich auf den Benutzer konzentriert und das nutzt, was er über seine Bedürfnisse und Verhaltensweisen in der Vergangenheit versteht.

„Es geht nicht mehr darum, große, umfassende Marketingkampagnen zu erstellen“, sagte Morrison. „Es geht darum, lokalisierte Kampagnen in kleinerem Maßstab zu erstellen, die agiler sind. Weil die Menschen ihre Einstellung und Reisebereitschaft von Woche zu Woche ändern. Wir wollen auf dieser agilen Mentalität mit Hilfe von Design-Thinking-Methoden aufbauen. “

3. BESSER BEI DER VERWENDUNG VON DATEN

Laut Morrison müssen Reiseunternehmen das Verständnis und die Verwendung von Daten verbessern, damit sie bessere Marketingentscheidungen treffen können.

„Viele DMOs und Hotelunternehmen haben unzählige Datenpunkte über ihre Kunden zusammengestellt, aber sie haben kein umsetzbares Verständnis der Daten gefunden“, sagte Morrison. „Wir haben alle Daten, aber wie können Sie daraus aussagekräftige Daten für Ihre Kunden machen und bessere Entscheidungen treffen? Während der Pandemie haben wir einigen unserer Kunden dabei geholfen, die offenen Daten von Apple und Google zu nutzen, um zu zeigen, dass die Nachrichten eine andere Geschichte erzählten, während Nachrichtenberichte Bilder von Restaurants zeigten. “

Weiterlesen Arten von Malstilen und -techniken

Um eine effektive Kontaktverfolgung innerhalb der Reisebranche sicherzustellen, muss die Datenzusammenarbeit im Einklang mit neuen Normen für den Datenschutz zunehmen. Wenn es darum geht, Big Data auf sinnvolle Weise zu nutzen, kann das Reisen in den letzten 10 Monaten viel von Innovationen in der Gesundheitsbranche lernen.

Zum Beispiel hat Appnovation mit Gesundheitsorganisationen der kanadischen Regierung zusammengearbeitet, um die Verbreitung von Covid-19 zu verlangsamen, indem Mitarbeiter des Gesundheitswesens, die in Langzeitpflegeeinrichtungen ein- und ausgehen, verfolgt werden.

Dazu haben sie die Zeitpläne von mehr als 100.000 Mitarbeitern in mehr als 1.200 Einrichtungen zusammengestellt, die Notwendigkeit einer persönlichen Rückverfolgung beseitigt und eine berührungslose, datenschutzbewusste Lösung durch Big Data geschaffen.

4. VERTRAUEN UND TRANSPARENZ WIEDERAUFBAUEN

Laut der Umfrage nutzen fast zwei von drei Verbrauchern Online- oder digitale Dienste, um ihre Reise zu planen. Zu den wichtigsten Erwartungen gehörten die einfache Änderung von Buchungen, die Möglichkeit, einfache Rückerstattungen zu erhalten, und eine benutzerfreundliche Oberfläche.

Dies zeigt, wie wichtig es ist, Vertrauen und Transparenz in einer durch Sperren und Reiseprotokolle veränderten Reiselandschaft wiederherzustellen.

„Die Leute fühlen sich besser, wenn sie etwas im Voraus gebucht haben“, sagte Morrison. „Eine der Fragen, die wir uns stellen können, ist, wie wir es den Menschen ermöglichen können, sich bei der Buchung wohl zu fühlen und gleichzeitig völlig transparent zu sein, dass sich ihre Reise ändern könnte.“

Es geht auch darum, Vertrauen in berührungslose Technologien aufzubauen. In der Umfrage gaben die Verbraucher an, dass sie der Meinung sind, dass Gesten und sensorische Erkennung in öffentlichen Räumen wie Hotels und Flughäfen gut passen, sie haben jedoch Vorbehalte gegen die Gesichtserkennung.

„Einer der interessantesten Aspekte der Umfrageergebnisse war, dass die Menschen in Kanada mit der Sprach- und Gesichtserkennung weniger vertraut waren, aber Gesten und berührungsempfindliche Technologien in Ordnung waren“, sagte Morrison. „Während in den USA alle mit Stimme und Gesicht zufrieden waren, neigten sie weniger dazu, Gesten oder sensorische Erkennung zu verwenden.“

Eine der übergreifenden Erkenntnisse aus der Umfrage ist, dass Verbraucher in Zukunft mehr Online-Interaktionen erwarten, aber auch, dass persönliche Erlebnisse auch digitaler werden.

„Ein Beispiel ist, wenn Sie in einer Bank sind“, erklärte Morrison. „Sie können wählen, ob Sie den Geldautomaten verwenden oder zum Kassierer gehen möchten, und selbst dann wird Ihnen eine digitale Schnittstelle in Kombination mit der persönlichen Interaktion angezeigt. Auch wenn wir uns zu einer berührungslosen Wirtschaft und einer berührungslosen Erfahrung bewegen, hat dies immer noch einen menschlichen Aspekt. Wenn wir über Reisen nachdenken, müssen wir überdenken, was diese menschlichen Interaktionen sind, wie digitale Engagements sie verbessern und sie so sicher machen können, wie es den Menschen angenehm ist. Flughäfen haben diesen Übergang bereits mit dem mobilen Check-in begonnen, und viele expandieren, um das gesamte Flughafenerlebnis, vom zollfreien Kauf bis zur Bestellung von Lebensmitteln, eher zu einem digitalen / physischen Hybrid-Erlebnis zu machen. “

5. Bereiten Sie sich jetzt auf die nächste große Herausforderung für die Reise vor: NACHHALTIGKEIT
Bevor die Pandemie zum Gesprächsthema Nummer eins in der Reisebranche wurde, sprachen alle über Nachhaltigkeit und Über-Tourismus. Wie wird sich die Branche angesichts des zunehmenden Zustroms von Reisenden für Nachhaltigkeit einsetzen?

„Wir müssen einen Weg finden, nachhaltiger zu reisen“, sagte Morrison. „Das war vor der Pandemie unvermeidlich, und dann hat die Pandemie sie beschleunigt. Die Menschen begannen in ihren eigenen Hinterhöfen zu erkunden, weil sie nicht nach Europa oder Südamerika fliegen konnten.

Als Designer und erfahrene Ingenieure müssen wir Wege finden, um diese Denkweise aufrechtzuerhalten, da die Menschen darauf vorbereitet sind, dem Reisen ethische und nachhaltige Werte beizumessen. Zum Beispiel könnten wir eine Website oder App erstellen, die die Menschen über die besten Reisezeiten informiert und Ziele abseits der Touristenpfade empfiehlt, um Übertourismus zu verhindern.

Von admin